Freitag, 7. Juni 2013

Pouletmarinade

Heute gelang mir nicht alles so, wie ich es wollte...

Ich wollte eine neue Dip-Sauce ausprobieren und empfand sie als ungeniessbar :-( Also gab es gekaufte Créme fraiche (mit Kräutern, aus der Migros).
Ich liebe diese Crevettenchips aus der Migros und mein Schatz überhaupt nicht, was ich völlig vergessen hab und darum sieht man die Chips auch nur auf einem Teller!

Die Marinade für das Poulet ist von Simone Weider. Ich koche entweder Rezepte von ihrem Blog oder Rezepte aus den Glyx-Kochbüchern von Marion Grillparzer. Die heutige Marinade für das Poulet findet ihr hier. Wer es gerne süss mag, kann während dem Kochen noch 1 EL Honig reingeben. Ich verwende dafür Akazienhonig aus dem Coop.



UPDATE: Im Rezept stehen keine Mengenangaben zur Marinade. Ich gebe 2 EL Sojaöl und 2 EL Akazienhonig in eine Schüssel, verrühren, Pouletgeschnetzeltes (ca. 200g) hineingeben und alles gut vermischen. Etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und danch nochmals gut vermischen. Alles in einer Bratpfanne im heissen Rapsöl braten und nach einiger Zeit nochmals 1 EL Honig zugeben (wer's mag).
En guete!

Facebook - Nadine's thing

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen